Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Fotografen in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Unterwasserkameras für effektvolle Fotos und Videos

Unterwasserkameras für effektvolle Fotos und Videos

Die Unterwasserwelt hat ihren ganz eigenen Zauber. Fotos und Videos, die beim Tauchen aufgenommen werden, zeigen eine berauschende Welt an Pflanzen, Fischen, Muscheln und Korallen. Dazu sind Aufnahmen unter Wasser eine tolle Abwechslung zu normalen Fotos und vermitteln die Experimentierfreude des Fotografen. Im Handel gibt es sehr hochwertige Unterwasserkameras, aber auch Modelle für den einfachen Gebrauch. Die Herausforderung und Abenteuerlust kann als intensives Erlebnis durch die Unterwasserkamera ins Bild gesetzt werden.

Was sind Unterwasserkameras?

Eine Unterwasserkamera ist eine gute Ergänzung zur Tauchausrüstung. Sie ist eine spezielle Kamera, die für die Verwendung unter der Wasseroberfläche konzipiert ist und neben Actioncams und Outdoor-Kameras ganz im Trend liegt. Sie erlaubt dabei als eine Kombination aus Camcorder und Fotokamera Fotos und Videos in hoher Qualität. Die Aufnahmen im Wasser werden scharf und klar. Dazu sind die Modelle auch für beeindruckende Tiefen beim Tauchen geeignet.

Unterwasserkameras arbeiten mit digitaler Technologie und gleichen die Farbeffekte unter Wasser ohne Blau- oder Gelbstich aus. Auch das Gehäuse ist stabiler und vor allen Dingen wasserdicht. Oftmals sitzt eine Kamera in einem dazugehörigen, transparent Unterwassergehäuse, das den nötigen Schutz bietet. Ansonsten arbeitet die Unterwasserkamera wie eine Digitalkamera, besitzt einen Minicomputer und CMOS-Sensoren, eine Linse und ein Objektiv.

Wie funktionieren Unterwasserkameras beim Tauchen?

Durch den in der Kamera enthaltenen Minicomputer wird das einfallende Licht über das Objektiv in seiner Wellenlänge in Zahlenreihen umgewandelt, die dann als Datei gespeichert werden. Die digitalen Informationen werden danach in ein wahrnehmbares Foto bzw. Bild umgewandelt. Beim Tauchen kann die Unterwasserkamera direkt am Kopf, Schnorchel oder an der Taucherbrille befestigt werden und ermöglicht so auch freihändige Aufnahmen. Die Steuerung der Kamera ist oft so konzipiert, dass die Aufnahme durch Bewegung ausgelöst wird oder individuell auf Knopfdruck erfolgt. Dafür ist ein gut erreichbarer Einschaltknopf vorhanden, während die Kamera einen Touchscreen auf der Rückseite besitzt, der weitere Einstellungen möglich macht.

Welche Funktionen hat eine Unterwasserkamera?

Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen gehören neben den lichtempfindlichen Sensoren vor allen Dingen Bedienelemente, die leicht zu erreichen sind und die Nutzung auch mit Tauchhandschuhen möglich machen. Die Unterwasserkamera sollte eine möglichst hohe Auflösung besitzen und auch für bewegliche Bilder geeignet sein. Sinnvolle Funktionen sind:

  • der Autofokus
  • der optische oder digitale Zoom
  • die Bildstabilisierung
  • die Farbanpassung
  • die Display-Integration
  • WLAN
  • GPS

Achten solltest du auch auf die Speicherkapazität und Auflösung. Für gute Bilder und Videos sind 8 bis 12 Megapixel empfehlenswert. Über SD-Card-Schnittstellen kann die Kamera mit einer Speicherkapazität von 16 bis 128 GB genutzt werden. Das erlaubt das Drehen von Filmen und eine grosse Anzahl an Fotos. Die Display-Integration unter den Funktionen gestattet Einstellungen der Kameras direkt nach der Aufnahme und ebenso eine direkte Weiterverarbeitung aller Videos und Bilder, z. B. mit eindrucksvollem Filter.

Welche Objektive und welches Zubehör eignen sich für die Unterwasserkamera?

Gerade unter Wasser ist die Nähe zum Objekt leichter umzusetzen. Je näher das der Fall ist, desto schärfer werden auch die Bilder. Ein hochwertiges Objektiv, das mehr auf Nahaufnahmen als auf die Weitsicht setzt, ist daher für die scharfen Aufnahmen entscheidend. Der Unterschied zwischen Luft und Wasser wird beim Fotografieren gut sichtbar, da die Streuung, Reflexion und Beugung anders ausfällt. Empfehlenswert sind daher Objektive mit guten Mindestnaheinstellgrenzen zwischen 15 und 25 Zentimetern. Statt Zoomobjektiven lohnen sich auch Objektive mit Festbrennweiten. Profis nutzen Weitwinkel-, Fisheye- und Makro-Objektive.

Für eine Unterwasserkamera ist das entsprechende Zubehör notwendig, da sie direkt am Körper befestigt wird. Daher gibt es entweder Klemmen und Befestigungsvorrichtungen oder den Helm als Zubehör, auf dem dann die Unterwasserkamera sitzt. Für einen spannenden Tauchgang ist natürlich auch das Zubehör für die Tauchausrüstung notwendig, darunter Taucherbrillen und Masken, Tauchanzüge, Schnorchel, Schwimmflossen, Atemregler und andere Produkte. Sie erlauben den Schutz und die schnelle Fortbewegung unter Wasser, um die Aufnahmen noch rasanter und spannender zu machen.

Welche Kamera kann mit Taucherbrille und Schnorchel kombiniert werden?

Es gibt bestimmte Markenkameras, die speziell für die typische Tauchausrüstung geeignet sind und dann auch direkt in Kombination mit dem Schnorchel und der Maske verwendet werden können. Günstigere Modelle in diesen Kategorien sind spritzwassergeschützt und für geringere Wassertiefen geeignet, für das Schnorcheln jedoch eine gute Wahl. Auch einige Kompaktkameras sind für Wasseraufnahmen geeignet, wenn ein entsprechend wasserdichtes Gehäuse dazu gekauft wird. Die speziellen Unterwasserkameras bleiben jedoch für das Tauchen mit Schnorchel und Brille einfacher in der Handhabung.

Was ist ein Tauchcomputer?

Wenn du mit einer Unterwasserkamera unterwegs bist, kannst du ergänzend auch einen Tauchcomputer verwenden, der dir unter Wasser wichtige Informationen vermittelt, darunter über die Tauchgeschwindigkeit, die Wassertiefe, deine Puls- und Herzfrequenz und andere wichtige Daten, die eine Überanstrengung beim Tauchen verhindern. Das ermöglicht dir eine bessere Planung des Tauchgangs und eine Nutzung der Unterwasserkamera unter optimalen Voraussetzungen. Der Tauchcomputer ist als Armbanduhr konzipiert und damit praktisch für die Datensynchronisation und Bedienung.

Für welche Wassertiefen sind Unterwasserkameras geeignet?

Wasserdicht sind alle Unterwasserkameras, jedoch solltest du beim Kauf immer auch vorab prüfen, für welche Wassertiefe die Modelle konzipiert sind. Typisch sind Modelle, die eine Wassertiefe von fünf bis dreissig Meter erlauben. Das reicht sowohl für das Schnorcheln als auch das Tauchen aus.

Der Fotografvergleich für die Schweiz. Finde die besten Fotografen in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Froschperspektive: Infos und Tipps für perfekte Aufnahmen aus der Untersicht

Die Perspektive hat einen grossen Einfluss auf die Wirkung eines Fotos – ein Perspektivenwechsel ist in der Fotografie daher ein gutes Instrument, Motive interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Um Objekte und Menschen grösser und imposanter erscheinen zu lassen, eignet sich die Froschperspektive. Welche Wirkung die Froschperspektive hat, wann sie sinnvoll ist und was du bei den Fotoaufnahmen dabei beachten solltest, verrät dir unser Ratgeber. Wir erklären zudem die Unterschiede der verschiedenen Perspektiven und geben nützliche Tipps für Fotos unterhalb der Augenhöhe.

Bewerbungsfotos – erfolgreich Eindruck machen

Viele träumen von einer Karriere im grossen Stil, aller Anfang ist aber schwer: Zunächst gilt es, sich erfolgreich für Jobs zu bewerben. Neben dem Lebenslauf gehört zu einer guten Bewerbung auch das richtige Bewerbungsfoto. Über ein gelungenes Bild kommt die eigene Persönlichkeit zu Geltung und es gelingt dir, Kompetenz und Neugier, Selbstbewusstsein und Stärke zu vermitteln. Ein professioneller Fotograf hilft dir, dein Bewerbungsfoto perfekt zu inszenieren, ohne dass es inszeniert wirkt. Alles rund um das gelungene Bild erfährst du hier.

Fotocollage erstellen: So ergibt sich das beste Ergebnis

Hast du mehrere Bilder, die du in deiner Wohnung dekorativ präsentieren möchtest, aber nur wenig Platz? Dann erstelle doch einfach eine Fotocollage. Diese hat den wesentlichen Vorteil, dass du auf nur einem Bild viele einzelne Fotos unterbringen kannst. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Anbieter für hochwertige Fotocollagen gibt es viele. Schau einfach, welcher Onlineshop die besten Bewertungen hat und wo sich die Gestaltung als recht einfach erweist. Meist kannst du bei diesen Anbietern auch noch andere Fotogeschenke wie Fototassen oder Fotobücher ordern.