Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

360 Grad Kamera - Professionelle Fotos und Videos mit Rundumblick

Das Ziel aller 360-Grad-Kameratechnologien ist die Aufnahme von Rundum-Bildern. Den meisten Menschen dürften Kameras mit einem Fischaugen-Objektiv bekannt sein. Die Zusammenstellung der Einzelbilder zu einer Panoramaaufnahme oder einem Film erfolgt dabei durch eine spezielle Technik und Software. Die Bildauflösung (in Megapixeln) von 360-Grad-Bildern ist ähnlich der von digitalen SLR-Panorama-Kameras. Ein Schwachpunkt, mit dem eine Komponente der Modelle dennoch behaftet ist, ist ein relativ bescheidener interner Speicher (in GB). Viele 360-Grad-Kameras zeichnen mit 4k auf, und grosse Speicherkarten stossen schnell an ihre Grenzen. Eine ganz bemerkenswerte Anwendung ist der Einsatz als Drohnenkamera.

Wo können 360 Grad Kameras eingesetzt werden?

360-Grad-Kameras sind besonders im Action-Bereich sehr beliebt geworden. Die Action-Kameras mit 360-Grad-Funktion zeichnen sich durch ein Würfel- oder Kugeldesign aus. Ebenso beliebt sind Panorama-Kameras, mit denen man alles einfangen kann, sowohl für Fahrten als auch für die Freizeit. Beim Sport oder bei Wanderungen werden die Kameras gerne eingesetzt. Meistens sind die Action-Kameras oft durch eine längliche Form an einer Halterung befestigt. Ausgeklügelte Systeme verfügen in der Regel über besonderes Zubehör und einen Bildstabilisator, der Verwacklungen während der Aufnahme reduziert.

Welche Produkte gibt es und auf welchen Zubehör muss man achten?

Die Produkte lassen sich im Wesentlichen anhand folgender Kriterien unterteilen:

  • Art der Linse: 360 Grad? Mit/Ohne Stitching?
  • Qualität von Foto und Video: Anzahl Bildpunkte
  • Wasserschutz
  • Bedienung/Apps/Software
  • Design und Handhabung

Wie funktioniert eine 360 Grad Kamera?

Die Aufzeichnung eines Videos mit einer 360-Grad-Kamera funktioniert in der Regel ganz einfach. Die Kamera wird für die Bewegung positioniert, und mit einem Auslöser wird das Bild oder Video aufgenommen. Per Live-Streaming kann es dann sofort ins Web oder auf ein festes Speichermedium übertragen werden. Grundsätzlich kann man bei teuren Kameras erwarten, dass die Qualität mit dem Preis steigt. Der höhere Preis wird in der Regel durch ein besseres Objektiv, ein stabileres Gehäuse, bessere Sensoren (höhere Auflösung) und/oder eine langlebigere Batterie gerechtfertigt. Je niedriger das verwendete Objektiv ist, desto grösser ist der Blickwinkel. Um nicht Panoramen, sondern die gefüllte Kugel aufzunehmen, müssen zwei extreme Weitwinkelobjektive mit der Rückseite zueinander montiert werden. Um überlappende Positionen und falsche Schnitte zu vereinfachen, lösen 360-Grad-Actionscams diesen Prozess vollautomatisch.

Was sollte man bei der Aufnahme von Videos beachten?

Unter anderem ist die Aufnahmefrequenz entscheidend für die Qualität des Videos, womit die Masse der Einzelbilder pro Sekunde gemeint ist. Je höher die Bildfrequenz pro Bild, desto langsamer kann abgespielt werden, ohne dass das Video abgehackt oder ruckartig erscheint. Mit einer kleineren Blende können kürzere Belichtungszeiten erreicht werden, so dass auch in dunklerer Umgebung mit wenig Licht bessere Bilder aufgenommen werden können. Aufnahmen mit einer extrem hohen Aufnahmefrequenz erlauben sogar eine Wiedergabe in Zeitlupe. Bei 360 Grad sind auch die "Naht" und das geringe Rauschen wichtig. Wie bei allen mobilen elektronischen Geräten ist die Batterieleistung ein limitierender Faktor. Für den uneingeschränkten Genuss ist eine ausreichend grosse Speicherkarte entscheidend. Auch die Lichtintensität des Objektivs ist wichtig. Eine schnelle Kamera liefert sogar gute und rauschfreie Aufnahmen, besonders in dunklen Umgebungen. Hinsichtlich der Batteriekapazität (in mAh) besitzen die einzelnen Modelle teilweise grosse Unterschiede.

Wieviel kosten 360 Grad Kameras?

Die Preise für VR-Kameras sind bereits stark gefallen und werden jetzt wahrscheinlich stabil bleiben. Es gibt preiswerte Modelle um 100 €, ausgereiftere und professionellere Versionen liegen aber immer noch im unteren dreistelligen Bereich. Grundsätzlich umfasst die Palette der Produkte der meisten 360-Grad-Kameras alles, was für einen sofortigen Start notwendig ist. Professionelle 360-Grad-Kameras und sogar einige der billigeren Modelle bieten eine Auflösung von 8k.

Was ist Stitching?

Das Zusammenfügen der Bilder zu einem sphärischen Element stammt aus dem Englischen und wird umgangssprachlich als "Stitching" bezeichnet. Der Stitching-Prozess ist bei mosaikbasierten 360-Grad-Kameras komplexer, da mehrere Szenen zusammengefügt werden. Stitching bezieht sich damit auf die Kombination mehrerer Einzelaufnahmen zu einem einzigen Bild. Jeder, der schon einmal Smartphones zur Erstellung eines 360-Grad-Bildes benutzt hat, weiss, wie schlecht die Bilder oft an den Stellen sind, an denen das Bild "zusammengenäht" wird.

Kann ich eine Aufnahme auf dem Handy ansehen

Über mitgelieferte Software und Apps lassen sich die Aufnahmen sowohl auf den Computer als auch auf das Smartphone übertragen. So kann das Bild über Social Media betrachtet und sofort geteilt werden, die entsprechenden Apps werden in der Regel vom Hersteller kostenlos angeboten. Auf dem Smartphone hat man dann bereits im Vorfeld einen Eindruck von der Aufnahme. Die Kommunikation zwischen der Kamera funktioniert über ein WLAN.

Kann man ein Video mit Virtual Reality ansehen?

Ja. In diesem Fall wird ein Gyro-Sensor als Zubehör verwendet, der für viele aktuelle Smartphones verfügbar ist, so dass diese mit dem entsprechenden Gerät wie Google Cardboard, Google Daydream View oder Samsung Gear VR als Head-Mounted Display verwendet werden können.

Das könnte dich auch interessieren

Fotorahmen – alles zur stilvollen Beigabe zum Bild

Damit Bilder und eigene Fotos eine besondere Wirkung erzielen, kannst du sie in einen Rahmen fassen und sie dann aufhängen oder aufstellen. Der Ausdruck an einem prominenten Ort ermöglicht es dir, das Foto immer zu betrachten, und dient auch der kreativen Wandgestaltung. Mit Inspiration und Können stimmst du das Bild im Fotorahmen optimal auf die Inneneinrichtung ab und sorgst so für stilvolles Wohnen. Bilderrahmen gibt es nämlich in zahlreichen Formen und Grössen. Alles zum Thema erfährst du hier.

Fotos digitalisieren – so geht es

Ob du deine Fotos selbst scannen möchtest oder diese von einem Scandienstleister digitalisieren lassen willst – in jeden Fall ist es eine Aufgabe, die mit viel Zeitaufwand verbunden ist. Sicher ist, dass analoge Medien nicht ewig halten, sodass die Digitalisierung für dich die einzige Möglichkeit darstellt, deine Aufnahmen dauerhaft zu erhalten. Nun stehst du allerdings vor der Wahl: Solltest du die Digitalisierung selbst vornehmen oder deine Fotos und Bilder lieber von Profis digitalisieren lassen? Wie erklären dir hier, wie du selbst Fotos digitalisieren kannst.

Fotos auf Holz – die wichtigsten Fragen über das Unikat an der Wand

Eine Fotoleinwand oder ein Foto auf Holz erzielen eine ganz eigene Wirkung und verbinden das Motiv des Fotos mit einem interessanten Untergrund. Holz hat eine glatte Oberfläche, auf der jedoch trotzdem Unebenheiten, Risse und die typische Maserung sichtbar sind, die tolle Vintage-Effekte erzielen. Dadurch wirkt das Foto noch einmal einzigartiger und ist auch ein gelungenes Fotogeschenk für Freunde und Bekannte.

Fotoalben zum Einkleben für die persönliche Gestaltung

Fotoalben enthalten meist die schönsten Erinnerungen an besondere Momente. Das können Baby- und Kindheitsaufnahmen sein, Familienausflüge, Urlaubsbilder, Hochzeiten, Geburtstage oder Freundesbilder. Das Fotoalbum gibt es zum Einstecken oder Einkleben der Fotos, als Digitalkomplettdruck oder als selbst klebende Variante. Fotoalben zum Einkleben bieten viel Platz für die kreative Selbstgestaltung und Beschriftung.

Eine ansprechende Immobilienfotografie erstellen? Diese Tipps helfen

Mit einer gelungenen Immobilienfotografie lässt sich ein Objekt ideal für einen anstehenden Verkauf präsentieren. Luftaufnahmen, Fotos der Architektur und der Innenausstattung sind nur einige der Möglichkeiten, mit denen du jede Immobilie optisch gekonnt in Szene setzt. Natürlich kannst du ansprechende Immobilienfotos auch mit einer professionellen Digitalkamera erstellen. Doch schon kleine Tipps und Tricks helfen dabei, jedes Objekt optisch ins rechte Licht zu rücken, damit es sich von seiner schönsten Seite zeigt. Hier zeigen wir dir, wie du eine professionelle Immobilienfotografie erkennst – und wie du sie selbst erstellst.

Die wichtigsten und gängigsten Grafikformate

Ohne einen Gedanken daran zu verwenden, haben wir täglich am Bildschirm mit Grafikformaten zu tun. Damit die Darstellung der Daten optimal funktioniert, ist die Verwendung des richtigen Formats für eine schnelle oder qualitativ hochwertige Darstellung entscheidend. Wir zeigen dir, welche Grafikformate existieren und worin ihre Vor- und Nachteile liegen. Dadurch optimierst du deine Webseite und verhinderst bei einer Komprimierung einen Datenverlust.