Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Schwarz Weiss Fotografie für Aufnahmen mit einzigartiger Wirkung

Die Schwarz Weiss Fotografie entfaltet noch einmal eine ganz andere Wirkung als Farbfotos und ist damit ein wichtiges künstlerisches Ausdrucksmittel. Besonders dient dem Fotografen das Spiel mit Licht und Schatten, um bestimmte Details hervorzuheben. Die Schwarz Weiss Fotografie ist bei Porträtfotos, bei Tier-, Architektur- oder Landschaftsbildern interessant. Fotografen benötigen einen guten Blick für das Wesentliche und müssen über die Bildgestaltung die fehlenden Farben durch Lichteinfall, Konturen und bestimmte Bildinhalte ausgleichen.

Was ist Schwarz Weiss Fotografie?

Die Schwarz Weiss Fotografie ist neben Fotos in Farben eine optimale Fototechnik, um eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen oder Bilder von künstlerischer Qualität zu erzielen. Dabei wird auf Farbe verzichtet, während die Darstellung in schwarzen, weissen und grauen Tönen erfolgt. Es gilt, die monochrome Wirkung zu nutzen und gleichzeitig nicht das Authentische der Farbfotografie zu verlieren. Bildinhalte müssen stimmig sein und ohne Farbe für sich sprechen. Die Technik für Farbfotos war bereits lange vorhanden, bevor Fotografen auf diese zurückgriffen. Künstlerisch war das Schwarz Weiss Foto über eine lange Zeit die Voraussetzung, um sich als Fotograf zu etablieren, während Fotos in Farbe weniger Anerkennung fanden. Heute ist das natürlich anders, gerade auch, weil du als Laie viele Geräte nutzt, darunter neben Kameras auch das Smartphone. Trotzdem bleibt bei der Schwarz Weiss Fotografie die Möglichkeit vorhanden, Strukturen und Formen eindrucksvoll in Szene zu setzen.

Wie unterscheidet sich diese Fotografie von Fotos mit Farben?

Fotografen richten ihre Aufmerksamkeit auf das Spiel von Licht und Schatten, auf Formen, Bildkompositionen und Konturen. Unabhängig vom eigentlichen Motiv, wirkt hier die Reduktion der Farben als Stilmittel, wobei die Konzentration auf das Wesentliche erfolgt. Dabei solltest du darauf achten, dass ein Schwarz Weiss Foto eine andere Wirkung entfaltet und bei einem Motiv, das in Farbe eindrucksvoll wirkt, in der Darstellung von Graustufen den Reiz verlieren kann. Es ist wichtig, ein Motiv auszuwählen, das für die Schwarz Weiss Fotografie geeignet ist. Die Aufnahme ist abstrakter und vermittelt ein Loslösen vom Gegenstand. Einzelne Elemente treten stärker hervor. Bestimmte Bereiche kommen durch den Einfall von Licht besser zur Geltung.

Mit welchen Tipps und Tricks gelingen Schwarz Weiss Fotos?

Du kannst verschiedene Tipps und Tricks nutzen, um ein Gefühl für die Schwarz Weiss Fotografie zu bekommen.

  • Während auf das Wesentliche reduzierte und oftmals minimalistische Bilder mit wenig Inhalt ihre ganz eigene Wirkung entfalten, kannst du versuchen, zunächst Motive zu suchen, die viele Farben haben. Wenn du diese dann nachträglich mit einem Schwarz Weiss Filter betrachtest, erkennst du, wie viele Graustufen es gibt und welche gut oder schlecht wirken.
  • Kneife bei der Motivwahl die Augen zusammen und probiere, durch das verschwommene Sehen Strukturen und Formen besser und intensiver wahrzunehmen.
  • Nutze die Lichtverhältnisse, um mit mehr Licht und tieferen Schatten zu arbeiten.

Weitere Tipps sind, die Schwarz Weiss Bilder direkt über die Kameraeinstellung ohne Farbe zu knipsen oder diese in einer RAW-Datei in farbiger Form zu speichern und später am Computer nachzubearbeiten. Allgemein ist die Nachbearbeitung bei der Schwarz Weiss Fotografie auch bei professionellen Fotografen gängig, da bestimmte Details dadurch stärker hervorgehoben werden können. Die Bildgestaltung der Aufnahmen gestattet viele spielerische Techniken, besonders wenn Fotografie als Kunst wirken soll.

Welche Wirkung haben Licht und Schatten bei der Schwarz Weiss Fotografie?

Die Entwicklung der Fotografie ermöglichte immer realistischere Abbildungen und Aufnahmen. Fotografen greifen heute gerne wieder auf das Schwarz Weiss Verfahren zurück, da die Ästhetik aus dem Spiel von Licht und Schatten eindrucksvolle Bildkompositionen gestattet. In der Schwarz Weiss Fotografie stehen Licht und Schatten als wichtige Farbextreme einander gegenüber und ergeben starke Kontraste, die du als Fotograf nutzen kannst. Durch Licht und Schatten erzielst du eine originelle und unverfälschte Wirkung, von der die grellen Farbtöne komplett extrahiert sind.

Worauf müssen Fotografen achten, wenn sie Schwarz Weiss Fotos machen?

Die Schwarz Weiss Fotografie entsteht nicht alleine dadurch, dass der Aufnahme Farbe entzogen wird. Die Grautöne farbiger Motive verlieren ihren Reiz, wenn die Farbe das eigentliche Wirkungselement war. Daher achten Fotografen darauf, dass bereits das Motiv für die Schwarz Weiss Aufnahme geeignet ist. Fotografen können Laien zwar viele Tipps geben. Trotzdem ist auch ein fotografisches und künstlerischen Talent die Voraussetzung, um einer schnelllebigen Wirkung vorzubeugen. Es bleibt eine Kunst, ein Bild zu komponieren, sodass es nicht langweilig wirkt.

Welche Kameras eignen sich für die Schwarz Weiss Fotografie?

Für Profis gibt es spezielle Kameras und Objektive, die nur monochrome Bilder aufnehmen. Ansonsten kannst du aber für den Effekt auch normale Digitalkameras oder eine hochwertige Spiegelreflexkamera nutzen. Diese verfügen über monochrome Einstellungsmöglichkeiten oder über Filter, die das Schwarz Weiss Foto nur mit bestimmten Farben versehen, um eine individuelle Wirkung zu erzielen.

Wie lässt sich ein Farbfoto in ein Schwarz Weiss Foto verwandeln?

Wenn du mit der Kamera Farbfotos machst, kannst du diese durch Nachbearbeitung monochrom bekommen. Das ist über Programme wie Lightroom oder Photoshop möglich. Dabei ist es wichtig, dass du die Kontraste, Tiefen und Helligkeit anpasst und bestimmte Details stärker hervorhebst. Sehr schön wirken auch bestimmte Effekte, so eine stärkere Körnung oder das Colorkeying mit einzelnen farbigen Bilddetails.

Das könnte dich auch interessieren

Hochzeitsfotografie Zürich – schöne Bilder von einem unvergesslichen Tag

Die Hochzeit ist ein ganz besonderes Erlebnis. Ein erfahrener Hochzeitsfotograf hält die schönsten Momente und Zeichen der Liebe mit seiner Kamera fest. Neben den gestellten Bildern vom Hochzeitspaar und den Gästen macht er auch Momentaufnahmen und Schnappschüsse. Darin ist die beschwingte Stimmung auf der Feier zu erkennen. Ein späterer Blick auf die emotionalen Fotos weckt immer wieder angenehme Erinnerungen. Die Liebe steht bei der Hochzeitsfotografie im Mittelpunkt, doch auch Kleinigkeiten am Rande des Geschehens bereiten Dir viel Freude. Mit seiner professionellen Ausstattung gelingt es dem Fotografen, auch bei schwierigen Lichtverhältnissen schöne Bilder zu schiessen.

Das passende Fotozubehör für jeden Anlass

Kameras sind nicht das Einzige, worüber du dir als Fotograf den Kopf zerbrichst. Auch das richtige Fotozubehör zu finden, kann dich vor eine wahre Herausforderung stellen. Aber was genau ist das eigentlich? Im Prinzip zählt alles dazu, womit du dich als Fotograf ausrüsten kannst. So zum Beispiel Objektive, Ladegeräte, Blitzgeräte oder geeignete Stative. Jeder Fotograf verbringt viele Stunden damit, das passende Fotozubehör zu finden. Doch du kannst den Aufwand minimieren, indem du dir genau überlegst, welche Ansprüche das Equipment erfüllen soll.

Fotoshootings: 7 spannende Fragen und Antworten

Denkst du über ein Fotoshooting mit Freunden, deinem Partner oder der Familie nach? Erfahre hier, welche Arten von Shootings es gibt, wie diese ablaufen und welche Kamera du für professionelle Fotoshootings benötigst.

Kinderkameras – was beim Kauf zu beachten ist

„Mama, ich will auch schöne Fotos machen!“ Kameras üben auf Kinder eine grosse Faszination aus. Vor allem bei Eltern, die gern und viel fotografieren, möchte der Nachwuchs auch mal auf den Auslöser drücken. Da Eltern ihre hochwertige Kamera aber meist nur ungern in Kinderhände geben, sind Kinderkameras eine gute Möglichkeit, den Nachwuchs selbst sein fotografisches Talent entdecken zu lassen. Was Kinderkameras besonders macht, für welches Alter sie geeignet sind und worauf beim Kauf zu achten ist, erklären wir dir in folgendem Ratgeber.

Photogrammetrie für die Erstellung von 3D-Modellen

Um ein Objekt ohne Berührung erfassen und vermessen zu können, werden vorab Fotos des Objekts benötigt. Dazu dienen die Fernerkundung und die Photogrammetrie. Letztere behandelt alle geometrischen Fragen und Messungen, die über die reine Bildinterpretation gesammelt werden können. Das ermöglicht zum Beispiel die Erfassung von topographischen Daten für GIS oder von Umweltparametern. Die 3D-Vermessung der Objekte über die Photogrammetrie ist auch in der Architektur, Medizin, Industrie oder Archäologie von Bedeutung.

Fotoformate: Diese Grössen eignen sich für Fotoleinwand, Postkarten und Co.

Du planst, deine schönsten Urlaubserinnerungen auf Fotoleinwand festzuhalten? Dann solltest du die gängigsten Fotoformate kennen. Deine Bilder kommen erst dann so richtig zur Geltung, wenn du das richtige Fotoformat wählst. Ein Poster oder Leinwandbild wirkt umso lebendiger und schöner, wenn es möglichst gross gewählt wird. Dann ist aber eine gute Auflösung wichtig, damit die Qualität nicht leidet. Beherzige daher die Tipps der Fotoanbieter. Auch wenn du ein Fotoalbum bestücken möchtest, solltest du dir vorher Gedanken über die geeigneten Fotogrössen machen.