Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Fotoformate: Diese Grössen eignen sich für Fotoleinwand, Postkarten und Co.

Du planst, deine schönsten Urlaubserinnerungen auf Fotoleinwand festzuhalten? Dann solltest du die gängigsten Fotoformate kennen. Deine Bilder kommen erst dann so richtig zur Geltung, wenn du das richtige Fotoformat wählst. Ein Poster oder Leinwandbild wirkt umso lebendiger und schöner, wenn es möglichst gross gewählt wird. Dann ist aber eine gute Auflösung wichtig, damit die Qualität nicht leidet. Beherzige daher die Tipps der Fotoanbieter. Auch wenn du ein Fotoalbum bestücken möchtest, solltest du dir vorher Gedanken über die geeigneten Fotogrössen machen.

Welche Fotoformate gibt es?

Fotoformate gibt es unzählig viele, wobei zwischen den klassischen Fotoabzügen für das Fotoalbum, dem Wandbild und dem Poster unterschieden wird. Möchtest du deine Bilder gekonnt in Szene setzen, wähle ein Poster, denn es ist eine hervorragende Dekorationsidee für dein Wohnzimmer. Achte beim Erstellen deines Fotoposters unbedingt auf die richtige Auflösung. Ist sie zu gering, wirkt das Bild schnell verpixelt und du wirst keine Freude daran haben. Das gilt vor allem für besonders grosse Bildgrössen wie beispielsweise Poster mit Abmessungen von 1.000 mal 1.414 Millimetern.

Welche Fotogrössen und DIN-Formate gibt es?

Für Fotogrössen gibt es festgelegte Standards. Gut kannst du dich an den DIN-Masse orientieren. Hier eine kleine Auswahl der bekanntesten Masse:

  • A1 / 594 x 841 Millimeter
  • B5 / 176 x 250 Millimeter
  • A4 / 210 x 297 Millimeter
  • C1 / 648 x 917 Millimeter

All das sind übliche Bildgrössen. Egal bei welchem Anbieter du deine Fotoabzüge bestellst: Diese Werte sind immer gleich.

Welche Fotoabzüge gehören in das Fotoalbum?

Entgegen der Wandbilder sind die Fotoabzüge für dein Fotoalbum deutlich kleiner. Kaufst du dir ein Fotoalbum, gibt es hier meist Platz für Standardgrössen. Folgende Formate finden in einem normalen Fotoalbum problemlos Platz:

  • 9 x 13 Zentimeter
  • 10 x 15 Zentimeter
  • 11 x 17 Zentimeter
  • 13 x 18 Zentimeter

Diese klassischen Fotoformate kannst du überall ordern, denn es handelt sich um Standardformate. Keine Gedanken über die Fotogrössen musst du dir machen, wenn du dich für ein Fotobuch entscheidest. Diese Art der Fotoprodukte wird in jüngster Zeit immer beliebter. Du überträgst deine Fotodaten einfach digital an den Fotoanbieter, wobei du bei der Gestaltung hinsichtlich Länge und Breite der Bilder recht variabel bist. Schon nach kurzer Zeit hältst du dann dein fertiges und eigens gestaltetes Fotobuch in der Hand.

Welche Masse sollte ich für Wandbilder auswählen?

Suchst du eine stimmige Fotodekoration für dein Zuhause oder als Geschenk, stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst ein preisgünstiges Poster bestellen und es selbst mit einem Rahmen deiner Wahl versehen oder du entscheidest dich für ein hochwertiges Leinwandbild. Ebenso kannst du dein Bild hinter Acrylglas bestellen; auch diese Möglichkeit sieht sehr elegant aus. Bei den Fotoformaten für dein Wandbild hast du sprichwörtlich die Qual der Wahl: Soll es lieber ein rechteckiges, ein quadratisches oder gar ein Panoramaformat sein? Für Landschaftsaufnahmen eignen sich die Panoramaformate am besten, denn hier kommen Landschaften am besten zur Geltung. Handelt es sich um ein Portrait, ist das quadratische Format empfehlenswert. Kannst du dich zwischen deinen vielen Urlaubsfotos nicht für eines entscheiden? Dann erstelle einfach eine Fotocollage!

Welcher Rand eignet sich für welche Fotos?

Bei den meisten Anbietern von Fotoprodukten hast du nicht nur die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Formaten. Auch stehen dir zahlreiche Rahmentypen zur Verfügung. Bist du im Landhausstil eingerichtet, nutze am besten einen Rahmen aus Holz. Ein Kunststoffrahmen in Schwarz oder Weiss ist ebenfalls recht zeitlos und passt zu allen Fotografien. Mit einem Galerierahmen mit Passpartout setzt du deine Bilder ebenfalls gekonnt in Szene. Setzt du auf schlichte Eleganz, entscheide dich für den sogenannten Schattenfugenrahmen mit einer Schattenfuge.

Welche Tricks kann ich mir beim Fotografen abschauen?

Bist du Laie, solltest du dir einige Tricks und Tipps beim professionellen Fotografen abschauen. Beherzigst du diese, gelingen dir auch mit einer einfachen Digitalkamera hochwertige Fotos, an denen du lange Freude hast. Wenn du kannst, nutze keine automatischen Belichtungsprogramme, denn sie können die Farben verfälschen. Nimm die Blendeneinstellung stattdessen manuell vor. Besonders schöne und stimmungsvolle Fotos gelingen dir sowohl in der Morgendämmerung als auch spät am Abend, wenn die sogenannte Blaue Stunde einsetzt. Die grelle Mittagssonne solltest du hingegen meiden; dunkle Bildteile werden zu dieser Zeit häufig verschluckt.

Welche weiteren Tipps sind interessant?

Für gewöhnlich wirst du deine Fotos mit der Digitalkamera aufnehmen. Bei den Digitalfotos gibt es jedoch einige Besonderheiten. Die meisten digitalen Kameras nehmen Fotos im Verhältnis 3:4 auf. Entwickelt werden die Bilder dann aber im Format 2:3. Das bedeutet, dass kleine Teile deiner Bilder abgeschnitten werden, worunter die Qualität leidet. Bereits beim Fotografieren solltest du also daran denken, dass vermutlich der rechte und linke beziehungsweise obere und untere Rand abgeschnitten wird.

Das könnte dich auch interessieren

Fotokalender: deine Lieblingsfotos das ganze Jahr über im Blick

Du suchst ein persönliches Geschenk für deine Liebsten? Dann liegst du mit einem Fotokalender genau richtig. Diesen gestaltest du ganz nach deinen eigenen Wünschen und suchst dir natürlich die schönsten Fotos aus. Nicht nur für die Wand eignen sich Fotokalender als Deko-Objekt. Für deinen Schreibtisch sind die Tischkalender ebenfalls eine Bereicherung. So hast du deine Liebsten auch am Arbeitsplatz immer in der Nähe. Egal, ob du dir selbst oder anderen eine Freude machen möchtest: Fotokalender sind immer eine willkommene Geschenkidee.

Digitale Bilderrahmen für den vielseitigen Einsatz und als tolles Geschenk

Das Foto im Rahmen hat Tradition, ist jedoch in der Welt technischer Weiterentwicklungen fast schon veraltet. Die meisten Menschen nutzen heutzutage Digitalkameras oder ihr Smartphone für Fotos. Um diese nicht nur am PC betrachten zu können, gibt es digitale Bilderrahmen, die über die Bildbetrachtung hinaus noch viel mehr können. Diese Bilderrahmen sind nicht nur ein originelles Geschenk, sondern gerade für Menschen interessant, die ihre Fotos und Videos präsent haben möchten. Alles zum Thema gibt es hier.

Die Camera obscura als Basis der modernen Fotografie

Die Camera obscura hat eine interessante Geschichte und ist die Grundlage für alle modernen Kameras und Fotoapparate mit Objektiv. Sichtbar wird das Prinzip bei einer typischen Diavorführung. Jeder weiss, dass der Raum abgedunkelt werden muss, um das Bild auf der Leinwand erkennen zu können. Das ist der Effekt der Camera obscura, die übersetzt etwa „dunkle Kammer“ bedeutet. Heute wird darunter natürlich auch die Lochkamera verstanden, die den Effekt der Projektion eines Bildes in der Kombination von Licht, Loch und dunklem Kasten ermöglicht.

Alles zum Fotodruck aus professioneller Hand

Trotz der wachsenden Anzahl digitaler Fotos freuen sich viele Menschen immer noch über Fotoabzüge oder den ausgedruckten Schnappschuss. Das Papierfoto hat eine andere Wirkung als die Betrachtung der Bilder über einen Monitor. Die Abzüge können gerahmt, vervielfältigt, aber auch durch digitale Foto- und Drucktechnik zu wunderschönen Fotogeschenken und Bildern im Grossformat werden. Der Fotodruck erlaubt mehr als nur den Ausdruck einer Fotosammlung. Kreative Fotobücher, das Foto als Leinwanddruck oder auf hochwertigem Spezialpapier erzielen eine grosse Wirkung.

Neugeborenenfotografie – darauf kommt es bei Babyfotos in der Familienfotografie an

Die Neugeborenenfotografie bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit, ihr frisches Familienglück visuell zu verewigen. Da die Babyfotografie sich von anderen Shooting-Arten jedoch unterscheidet, ist ein besonderes Feingefühl des Fotografen gefragt. Denn: Nicht immer läuft die Babyfotografie nach Plan. Dann ist Flexibilität gefragt – nicht nur vom Fotografen, sondern auch von den anderen Familienmitgliedern. Welche Schwierigkeiten es gibt und wie du dich auf das Fotoshooting vorbereitest, fassen wir im Folgenden zusammen.

Fotoalben zum Einkleben für die persönliche Gestaltung

Fotoalben enthalten meist die schönsten Erinnerungen an besondere Momente. Das können Baby- und Kindheitsaufnahmen sein, Familienausflüge, Urlaubsbilder, Hochzeiten, Geburtstage oder Freundesbilder. Das Fotoalbum gibt es zum Einstecken oder Einkleben der Fotos, als Digitalkomplettdruck oder als selbst klebende Variante. Fotoalben zum Einkleben bieten viel Platz für die kreative Selbstgestaltung und Beschriftung.