Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Fotobücher erstellen: Mach anderen und dir selbst eine Freude!

Fotobücher selbst zu erstellen wird immer beliebter. Der Grund: Online geht dies spielend einfach und du hast eine tolle und vor allem persönliche Geschenkidee. Egal, ob du die schönsten Erinnerungen von eurem gemeinsamen Urlaub, Fotos eurer Hochzeit oder die wichtigsten Schritte im Leben eures Kindes verewigst: Mit einem selbst gestalteten Fotobuch hast du eine bleibende Erinnerung. Nicht umsonst zählen personalisierte Fotogeschenke zu den beliebtesten Geschenkideen überhaupt. Wie du ein Fotobuch erstellst, erklären wir dir hier.

1. Über die Vorteile eines selbst gestalteten Fotobuches informieren

Der Vorteil eines Fotobuches liegt auf der Hand: In diesem hast du die Möglichkeit, deine schönsten Erinnerungen für die Ewigkeit festzuhalten. Dabei hast du die Qual der Wahl, denn Fotobücher sind in zahlreichen Formaten und unterschiedlichen Bildqualitäten erhältlich. Deine Fotos werden auf Premiumpapier gedruckt. Dies bedeutet leuchtende und satte Farben – in einem Fotobuch kommen deine Fotos einfach am besten zur Geltung.

2. Die verschiedenen Arten von Fotobüchern vergleichen

Bevor es an die Gestaltung deines Fotobuchs geht, solltest du dich für eine der zahlreichen Ausführungen entscheiden. Grundsätzlich stehen dir folgende Fotobuchtypen zur Auswahl:

  • Hochformat
  • Querformat
  • A4 Fotobuch
  • quadratisches Fotobuch
  • Mini-Fotobuch
  • Panorama-Fotobuch
  • Softcover
  • Hardcover

Das Hardcover Fotobuch ist zwar etwas teurer, dafür aber qualitativ auch hochwertiger. Es ist im Gegensatz zum Softcover mit einem stabilen Einband versehen und daher robuster. Vom Format her solltest du abwägen: Beeindruckende Landschaftsaufnahmen etwa kommen in einem XXL-Fotobuch am besten zur Geltung. Musst du nicht so viele Fotos unterbringen, genügt auch das Mini-Fotobuch. Eine gewisse Anzahl an Seiten wird vom Anbieter bereits vorgegeben. Meist hast du aber die Möglichkeit, diese noch deinen individuellen Wünschen entsprechend zu erweitern.

3. Voraussetzungen für das Erstellen eines Fotobuches

Das Schöne an einem selbst gestalteten Fotobuch: Du gestaltest es ganz einfach zu Hause am heimischen PC. Anbieter für Fotobücher und andere Fotogeschenke gibt es genügend. Die einzige Voraussetzung ist, dass du die Fotos von deiner Digitalkamera oder deinem Smartphone auf deinen PC übertragen hast. Nun musst du dir unter Umständen noch die Software des jeweiligen Anbieters herunterladen und schon kannst du mit der Gestaltung loslegen. Du kannst die Vorschläge des Systems nutzen oder deine eigenen Ideen verwirklichen. Ist dies erledigt, überträgst du das fertige Buch an das System des Anbieters und schon nach wenigen Tagen hältst du dein fertiges Fotobuch in der Hand.

4. Unterschiede zum Fotoalbum vergleichen

Der wohl wichtigste Unterschied für die meisten ist die Zeitersparnis. Kaufst du dir ein Fotoalbum im Fachhandel, musst du zunächst deine Bilder ausdrucken oder entwickeln lassen. Danach musst du diese in das Album kleben, was meist nicht so sauber gelingt, wie du dir das vorstellst. Zudem benötigst du diverse Zubehörteile wie Fotokleber oder Fotoecken zur Fixierung. Ein fertig gedrucktes Buch hingegen wirkt sehr professionell und ist zudem langlebiger. Das Echtfotobuch wird dir bei vielen Anbietern sogar in einem ansprechenden Schuber geliefert, so dass es ein toller Blickfang in deinem Bücherregal ist.

5. Die optimale Anordnung der Fotoabzüge wählen

Wie bereits erwähnt, hast du bei der Erstellung deines Fotobuches unendlich viele Möglichkeiten. Du kannst nur ein Bild pro Seite verwenden oder auch mehrere Fotos zusammen anordnen. Vielfach steht dir auch ein Textfeld zur Verfügung, sodass du die Bilder beschriften kannst. Weiterhin werden dir verschiedene Hintergrundfarben und -motive vorgeschlagen. Auch diese lassen dein persönliches Fotobuch zu einem Unikat werden. Nutze ebenso die verschiedenen Vorlagen, die dir dein Anbieter vorschlägt. Auch bekommst du auf Wunsch während der Erstellung wertvolle Tipps, wie du die Fotos am besten anordnest. Natürlich kannst du die Fotos auch noch individuell bearbeiten und zum Beispiel Effekte erstellen. Du kannst auch unerwünschte Hintergründe entfernen oder die Fotos drehen. All dies ist mit einem normalen Fotoalbum nicht möglich.

6. Die Auswahl der Fotos treffen

Digitale Fotoalben kannst du mit Bildern von der Digitalkamera und auch dem Smartphone erstellen. Sollte ein Bild nicht der gewünschten Qualität entsprechen, erkennt die Software dies und schickt dir eine Fehlermeldung. So bist du auf der sicheren Seite und bekommst ein Fotobuch ohne minderwertige Fotos.

7. Weitere Fotogeschenke als beliebte Geschenkideen wählen

Die meisten Anbieter für Fotobücher haben nicht nur diese als Geschenkidee im Angebot. Bei vielen der bekannten Unternehmen kannst du auch gleichzeitig deine Fotoabzüge entwickeln und Karten mit deinem eigenen Foto bedrucken lassen oder Einladungskarten für deine nächste Feier erstellen. Auch die Auswahl an Foto Geschenkideen ist meist enorm. Hier nur eine kleine Auswahl der beliebtesten:

  • Mousepad mit Foto
  • Tasse mit Foto
  • Kuscheltier mit Foto
  • Fotoleinwand
  • Fotoabzüge als Banner

Wie du siehst, sind die Möglichkeiten grenzenlos. Mach deinen Verwandten und Freunden zum nächsten Anlass eine Freude und entscheide dich für eines der persönlichen Fotogeschenke!

Das könnte dich auch interessieren

Paarshootings – Zeichen der Verbundenheit in jeder Phase der Partnerschaft

Paarshootings sind natürlich ein absolutes Muss zu jeder Hochzeit. Der schönste Tag des Lebens soll verewigt und die Schönheit des Brautpaares für immer festgehalten werden. Doch auch zu anderen Zeitpunkten einer Partnerschaft sind Paarshootings eine wunderbare Idee, um die Liebe fotografisch festzuhalten und ein unvergessliches Erlebnis als Paar zu geniessen. Wer wäre nicht gern einmal für einen Tag ein Supermodel? Dieses aufregende Erlebnis mit seinem geliebten Partner zu teilen ist einfach unvergesslich. Die entstandenen Fotos schaust du dir auch Jahre später immer wieder gerne an und zeigst sie stolz deinen Kindern und irgendwann den Enkelkindern.

Fotodrucker: Hochwertige Fotodrucke von zu Hause realisieren

Du möchtest deine Fotos nicht online oder im nächsten Fachhandel entwickeln lassen? Stattdessen kannst du es kaum erwarten, sie so schnell wie möglich auszudrucken? Dann solltest du dir einen Fotodrucker anschaffen, denn mit diesem hältst du deine fertigen Fotos binnen weniger Sekunden in der Hand. Dabei sind die heute im Handel erhältlichen Modelle so klein und kompakt, dass du sie problemlos überall mit hinnehmen kannst. Besonders beliebt sind die WLAN Drucker, mit denen du meist problemlos scannen, kopieren und drucken kannst. Selbstverständlich sind diese auch mit deinem Smartphone kompatibel, so dass du von ihnen aus auch Fotos drucken kannst.

Digitale Bilderrahmen für den vielseitigen Einsatz und als tolles Geschenk

Das Foto im Rahmen hat Tradition, ist jedoch in der Welt technischer Weiterentwicklungen fast schon veraltet. Die meisten Menschen nutzen heutzutage Digitalkameras oder ihr Smartphone für Fotos. Um diese nicht nur am PC betrachten zu können, gibt es digitale Bilderrahmen, die über die Bildbetrachtung hinaus noch viel mehr können. Diese Bilderrahmen sind nicht nur ein originelles Geschenk, sondern gerade für Menschen interessant, die ihre Fotos und Videos präsent haben möchten. Alles zum Thema gibt es hier.

Schwangerschaftsshooting: Vorfreude steigern durch schöne Bilder mit Babybauch

Ein Schwangerschaftsshooting ist vielerlei: Steigerung der Freude auf das eigene Kind, eine Verbildlichung des Stolzes der Mutterschaft und nicht zuletzt gelungene Ästhetik. Denn stilvolle Babybauchfotos gehören zur hohen Kunst der Fotografie. Dabei obliegt es der werdenden Mama sowie dem Fotografen, das Beste aus dem Modell herauszuholen. Ob dabei der Fokus auf dir, auf deinem Schwangerschaftsbauch oder auch auf deiner ganzen Familie liegt, bleibt dir überlassen. Insgesamt ist die Schwangerschaftsfotografie eine tolle Möglichkeit, die eigene Bildergalerie zu ergänzen. Und wie bei allen Shootings gilt: Erlaubt ist, womit sich alle wohl fühlen und was Spass macht.

Goldener Schnitt – klassische Mathematik im modernen Bildformat

Den Goldenen Schnitt erwähnt bereits Euklid als „Teilung im inneren und äusseren Verhältnis“. Dem Renaissance-Mathematiker Luca Pacioli di Borgo San Sepolcro galt er als „göttliche Teilung“. Unter seinem Einfluss entstand das massgebende Werk Leonardo da Vincis „Der Vitruvianische Mensch“ als „De divina Proportione“. Seitdem gehört die Lehre vom Goldenen Schnitt zum Kanon der Kunst- und Architekturgeschichte. Auch aus der Fotografie ist sie nicht wegzudenken. Sie findet bei grafischen Darstellungen ebenso Anwendung wie in Musik und Informatik. Die Ursache dafür liegt in der Struktur: Ähnlich wie bei der bekannten Fibonacci-Folge finden sich die Grundlagen für den Goldenen Schnitt in der Natur.

Kompaktkamera – perfekt für Einsteiger und Familien

Die Fotografie erfordert für hochwertige Aufnahmen Talent und Hintergrundwissen. Etwas einfacher gelingt das Knipsen der Bilder mit einer Kamera, die alles kann. Wer sich mit der Materie tiefer beschäftigen möchte, kann mit einer hochwertigen Kompaktkamera beginnen und hervorragende Aufnahmen machen, die auch ohne Fachkenntnisse gelingen. Digitalkameras nehmen die meisten Funktionen automatisch vor und passen das Bild im optimalen Verhältnis an. Das macht sie auch so interessant für Einsteiger.