Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Fotografen in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Schwangerschaftsshooting: Vorfreude steigern durch schöne Bilder mit Babybauch

Schwangerschaftsshooting: Vorfreude steigern durch schöne Bilder mit Babybauch

Ein Schwangerschaftsshooting ist vielerlei: Steigerung der Freude auf das eigene Kind, eine Verbildlichung des Stolzes der Mutterschaft und nicht zuletzt gelungene Ästhetik. Denn stilvolle Babybauchfotos gehören zur hohen Kunst der Fotografie. Dabei obliegt es der werdenden Mama sowie dem Fotografen, das Beste aus dem Modell herauszuholen. Ob dabei der Fokus auf dir, auf deinem Schwangerschaftsbauch oder auch auf deiner ganzen Familie liegt, bleibt dir überlassen. Insgesamt ist die Schwangerschaftsfotografie eine tolle Möglichkeit, die eigene Bildergalerie zu ergänzen. Und wie bei allen Shootings gilt: Erlaubt ist, womit sich alle wohl fühlen und was Spass macht.

Ab wann ist ein Schwangerschaftsshooting sinnvoll?

Ein Fotoshooting mit Babybauch ist immer dann sinnvoll, wenn dieser auch gut ausgebildet ist. Dies ist in der Regel spätestens mit dem letzten Drittel der Schwangerschaft der Fall. Hier hat sich der Körper voll angepasst, der Bauch ist in der Regel gespannt und bei vielen Frauen treten Kurven stärker zutage. Die bereits erfolgte Gewöhnung an die Schwangerschaft ermöglicht ein unkompliziertes Shooting. Der wichtigste Faktor bei der Auswahl des passenden Zeitpunktes ist aber, dass du dich wohl fühlst und Lust darauf hast.

Was sind die Vorteile eines Shootings mit Babybauch?

In den sozialen Medien oder im Zusammenhang mit Promis sind sie oftmals zu finden: Strahlende Gesichter von Hochschwangeren auf ästhetisch eindrucksvollen oder auch verspielten Bildern. Und um genau dieses Glück und den Stolz auf das werdende Leben geht es. Denn mit einem Schwangerschaftsshooting zeigst du, wie wohl du dich mit dir und deinem werden Kind fühlst. Oder aber der Fokus liegt auf deinem Körper als solches oder eben auf deinem Gesicht. Die Vorteile, die ein Fotoshooting ohnehin mit sich bringt – wie das neue Kennenlernen des eigenen Körpers sowie die Stärkung des Selbstbewusstseins durch ansprechende Ergebnisse – sind bei einem Schwangerschaftsshooting auch gegeben. Ein professionelles Fotoshooting soll zudem auch Spass machen. Häufig lernen Menschen sich dabei selbst ein bisschen kennen, können Mauern abbauen und sehen sich danach in einem anderen Licht – und eben auf tollen Fotos.

Brauche ich einen speziellen Fotografen für das Schwangerschaftsshooting?

Vorteilhaft für ein gelungenes Shooting ist ein Fotograf, der sich mit der Körperfotografie auskennt. Jemand, der auf Portraits spezialisiert ist, kann dir in Sachen Ausleuchtung deines Körpers und Hilfe beim Finden der richtigen Pose vielleicht nicht so gut helfen, wie jemand, der auch Familienfotografie und ähnliches betreibt. Die meisten professionellen Fotografen sollten dem aber gewachsen sein. Wichtig ist, dass du dich mit dem Fotografen wohl fühlst, um zu entspannen. So gelingen die besten Bilder.

In welchem Fotostudio findet das Fotoshooting statt?

Ein Fotostudio mit professionellem Equipment zur Arbeit mit Licht und Schatten sowie gegebenenfalls mit Requisiten ist sinnvoll. Denn gerade Schwangerschaftsbilder, die in Schwarz-Weiss oder dezent beleuchtet sind, sind beliebt. So lassen sich Kurven wahlweise betonen oder verdecken. Gesichtszüge treten klarer hervor. Auf der anderen Seite finden sich farbenfrohe Bilder – auch mit der ganzen Familie und mit Kulisse. In der Schweiz gibt es genügend Fotostudios für jede Vorliebe. Schaue dich einfach um, beurteile das Portfolio des Fotografen und wähle danach aus.

Wie gelingen gute Bilder mit Babybauch?

Tolle Bilder gelingen unter diesen Voraussetzungen:

  • Du musst dich wohl fühlen
  • Der Fotograf muss sich etwas Zeit nehmen, um gemeinsam mit dir das perfekte Bild zu finden
  • Die Technik muss stimmen

Schwangerschaftsshootings sind keine Shootings für Passbilder. Es braucht Zeit, den Willen, etwas auszuprobieren und vor allem dich als stolze werdende Mutter.

Was sollte ich zum Schwangerschaftsshooting anziehen?

Was du anziehst, hängt ganz vom Thema ab. Bei Paarshootings sind etwa aufeinander abgestimmte Kleider beliebt. Aber es gibt unter anderem auch noch die folgenden Möglichkeiten:

  • lockere Kleidung für entspannt wirkende und nicht körperbetonte Bilder
  • wenig oder gar keine Kleidung für sinnlichere Aufnahmen
  • Kostüme und Verkleidungen für Motto-Bilder oder einfach die Lust am Spielen mit der Fotografie
  • Passendes zur Familienfotografie oder mit Kindern

Auch hier gilt die Devise: Passend ist, was dir passt. Worin du dich in deinem Körper wohl fühlst, weisst du letztlich selbst am besten.

Was ist ein Newbornshooting?

Ein Newbornshooting ist etwas, was sich wunderbar ans Schwangerschaftsshooting anschliessen lässt. Es handelt sich nämlich um ein Shooting mit dem Neugeborenen in den ersten Tagen und Wochen nach der Geburt. Das Ziel dieser Babyfotos ist es zumeist, die wirklich erste Lebenszeit des Kindes festzuhalten. Denn Babys entwickeln sich schnell. Da kann ein schönes Bild des eigenen Nachwuchses dies zumindest in der Galerie der Familie festhalten. Ob du das Newborn-Shooting mit deinem Nachwuchs zusammen machst oder dein Baby allein abgelichtet wird, entscheidest du dann, wenn es soweit ist. Wichtig ist zu beachten, dass nicht alle Babys entspannt auf Fotostudios und Licht reagieren. Das gilt es also, herauszufinden. Wenn das Neugeborenenshooting gelingt, hast du aber für immer eine Erinnerung an die ersten Tage und Wochen mit deinem Kind.

Der Fotografvergleich für die Schweiz. Finde die besten Fotografen in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Froschperspektive: Infos und Tipps für perfekte Aufnahmen aus der Untersicht

Die Perspektive hat einen grossen Einfluss auf die Wirkung eines Fotos – ein Perspektivenwechsel ist in der Fotografie daher ein gutes Instrument, Motive interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten. Um Objekte und Menschen grösser und imposanter erscheinen zu lassen, eignet sich die Froschperspektive. Welche Wirkung die Froschperspektive hat, wann sie sinnvoll ist und was du bei den Fotoaufnahmen dabei beachten solltest, verrät dir unser Ratgeber. Wir erklären zudem die Unterschiede der verschiedenen Perspektiven und geben nützliche Tipps für Fotos unterhalb der Augenhöhe.

Bewerbungsfotos – erfolgreich Eindruck machen

Viele träumen von einer Karriere im grossen Stil, aller Anfang ist aber schwer: Zunächst gilt es, sich erfolgreich für Jobs zu bewerben. Neben dem Lebenslauf gehört zu einer guten Bewerbung auch das richtige Bewerbungsfoto. Über ein gelungenes Bild kommt die eigene Persönlichkeit zu Geltung und es gelingt dir, Kompetenz und Neugier, Selbstbewusstsein und Stärke zu vermitteln. Ein professioneller Fotograf hilft dir, dein Bewerbungsfoto perfekt zu inszenieren, ohne dass es inszeniert wirkt. Alles rund um das gelungene Bild erfährst du hier.

Fotocollage erstellen: So ergibt sich das beste Ergebnis

Hast du mehrere Bilder, die du in deiner Wohnung dekorativ präsentieren möchtest, aber nur wenig Platz? Dann erstelle doch einfach eine Fotocollage. Diese hat den wesentlichen Vorteil, dass du auf nur einem Bild viele einzelne Fotos unterbringen kannst. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Anbieter für hochwertige Fotocollagen gibt es viele. Schau einfach, welcher Onlineshop die besten Bewertungen hat und wo sich die Gestaltung als recht einfach erweist. Meist kannst du bei diesen Anbietern auch noch andere Fotogeschenke wie Fototassen oder Fotobücher ordern.